Hohe Tatra & Zipser Land

Hochalpine Traumlandschaft

Mittwoch, 15. August 2018 bis Sonntag, 19. August 2018
5 Tage

Die Tatra gilt als touristisches Aushängeschild der Slowakei. Die einzigartige Natur der slowakischen Tatra wird seit 1948 bereits als Nationalpark geschützt und für die Zukunft erhalten. Das Land hat fast 100 Burgen und Schlösser sowie rund 400 Herrenhäuser und sich den Namen „hochalpine Traumlandschaft“ redlich verdient. Eine romantische Floßfahrt, eine Zahnradbahnfahrt auf den Hrebienok und eine Besichtigung der Zipser Burg runden das Programm ab.


1. Tag: Anreise über Wien – Bratislava (kleiner Aufenthalt) – Nitra – Weiterfahrt nach Poprad in der Hohen Tatra. Aufenthalt für 4 Nächte im 3* Hotel Satel.


2. Tag: Ganztagsausflug Zipser Land: Heute besuchen Sie die historische Landschaft der Zips. Bei einem Rundgang durch die Altstadt lernen Sie Kezmarok (Kasmark) mit seiner bemerkenswerten Holzkirche kennen. Im Anschluss daran besichtigen Sie in Levoca (Leutschau) das prächtige Rathaus und die gotische St. Jakobskirche und fahren weiter zur Zipser Burg, der größten Burgruine der Slowakischen Republik.


3. Tag: Panoramafahrt Hohe Tatra:
nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Rundfahrt durch den Tatra Nationalpark. Nach einem Spaziergang durch Strebske Pleso, den höchstgelegenen Ort der Slowakei, besuchen Sie Stary Smokovec, einen der bekanntesten Kurorte der Hohen Tatra. Fahrt mit der Standseilbahn auf den Gipfel des Hrebienok und Möglichkeit zu einem Spaziergang zu den Kohlbachwasserfällen. Nachmittags besuchen Sie das Museum des Tatra-Nationalparks in Tatranska Lomnica. Abendessen in einer Koliba im Rahmen der Halbpension (Restaurant im Stil der traditionellen Sennhütten mit Volksmusik und slowakischen Spezialitäten). Rückfahrt ins Hotel.


4. Tag: Floßfahrt Fluss Dunajec: Nach dem Frühstück Fahrt auf der Panoramastraße zum Nationalpark von Pieniny.Hier besichtigen Sie das ehemalige Kartäuserkloster Cerveny Kastor aus dem 14. Jhd.. Einen unvergleichlichen Eindruck erhalten Sie heute bei einer ca. 12 km langen Floßfahrt auf dem Dunajec, dem
Grenzfluss zwischen Polen und der Slowakei. Einmalig ist der Blick vom Wasser auf die steil aufragenden Felsen.


5. Tag: Tatra – Rückreise:
Wir verlassen die Hohe Tatra, überqueren den Teufelspass und fahren nach Banska Bystrica (Neusohl). Der Stolz von Banska Bystrica ist die belebte Fußgängerzone mit unvergleichbarem Charme und einer beneidenswerten Atmosphäre. Weiter geht es nach Nitra, der ältesten Stadt der Slowakei. Danach weiter nach Bratislava – Wien – Gmünd.

Reisepass erforderlich !

Abfahrtenplan

05.45 UhrWeitra – Sparkassenplatz
05.50 UhrAlt Weitra – Haltestelle
06.00 UhrGmünd II – Garage Fa. Pölzl
06.05 UhrGmünd II – Schubertplatz
06.10 UhrGmünd I – Bezirkshauptmannschaft
06.15 UhrHoheneich – Gasth. Gruber
06.20 UhrSchrems – Busbahnhof (Schloss)
06.25 UhrVitis – Lagerhaus
06.45 UhrWaidhofen – Parkplatz Waldrapp

Zustiegsmöglichkeiten: Wir bitten Sie, die gewünschte Einstiegstelle bei der Buchung bekannt zu geben. Um sich lange Sammelrouten zu ersparen bieten wir für Kunden, welche mit dem eigenen PKW anreisen, eine Parkmöglichkiet auf unserem Firmenareal in Gmünd Lainsitzweg 10.

Zusätzliche Zustiege zu der Hauptroute erfolgen mit Kleinbussen – bei mind. 6 Personen ist die Hin- und Rückfahrt ohne Kosten in den Bezirken Gmünd, Waidhofen und Zwettl (außer bei Tagesfahrten).

Taxi-Abholung: Unter 4 Personen ist eine Taxi-Abholung von den Bezirken Zwettl, Horn und Waidhofen zum Hauptbus möglich. Kosten pro Person bei Mehrtagesfahrten € 35,-- pro Person für Hin- und Rückfahrt.