Assisi – Perugia – Orvieto

Kultur- und Pilgerreise

Montag, 18. Oktober 2021 bis Sonntag, 24. Oktober 2021
7 Tage

Umbrien – die kleine Region liegt in der Mitte Italiens und ist unbedingt einen Besuch wert. Seit Jahrhunderten begeistert der Hl. Franziskus von Assisi Menschen auf der ganzen Welt. Umbrien bietet eine abwechslungsreiche hügelige Landschaft mit silbrig schimmernden Olivenhainen, uralten Steineichenwäldern und romantischen Städten. Sie besuchen die Stätten des Hl. Franziskus in Assisi, die gotische Kathedrale in Perugia sowie den Dom in Orvieto welcher das gesamte Stadtbild prägt.


1. Tag: Gmünd – Raum Venedig : Anreise über Salzburg – Villach – Udine in den Raum Venedig zur Zwischennächtigung.

2. Tag: Raum Venedig    – Assisi/Santa Maria degli Angeli: Nach dem Frühstück geht es weiter über die Grenze nach Italien – Richtung Süden bis nach Assisi. In Santa Maria degli Angeli (ca. 1 km von Assisi entfernt) beziehen Sie das Hotel für die weiteren vier Nächte.

3. Tag: Assisi und Santa Maria degli Angeli: Nach dem Frühstück besteht die Möglichkeit an einer heiligen Messe in der Basilica San Francesco teilzunehmen. Anschließend werden Sie am Eingang der Basilica San Francesco von einem Franziskaner-Pater zur Führung erwartet (bei der Führung sind Kopfhörer notwendig – Extrakosten € 2,50  vor Ort zu bezahlen). Die Basilika ist die am reichsten ausgestattete Kirche der Stadt. Berühmt ist der Freskenzyklus Giottos „Lebensgeschichte des Franziskus“ in der Oberkirche. Nach der Mittagspause machen Sie mit einer Reiseleitung einen geführten Rundgang durch Assisi und Santa Maria degli Angeli. Restliche Zeit des Tages zur freien Verfügung.

4. Tag: Ausflug San Damiano und Eremo delle Carceri und Perugia: Der heutige Ausflug wird mit Minibussen und Reiseleitung durchgeführt. Sie fahren zur Kirche San Damiano, einem ehemaligen Kloster, welches größtenteils noch im Original erhalten ist und das berühmte Franziskuskreuz beinhaltet. Nach der Besichtigung geht es weiter zum Wallfahrtsort Eremo delle Carceri. Die kleine Einsiedelei befindet sich mitten im Wald am Fuße des Monte Subasio. Hierher zog sich der Hl. Franziskus immer zum Gebet zurück. Mit dem Minibus geht es zurück nach Assisi. Nachmittags Ausflug nach Perugia: Die Hauptstadt Umbriens liegt auf einem Hügel wie ein Kleeblatt, von dessen Stängel sich die Ausläufer der mittelalterlichen Dörfer ausbreiten. Der Platz IV Novembre mit seinem Brunnen Fontana Maggiore ist das Herz von Perugia. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale, der Palazzo die Priori und der etruskische Bogen, der monumentale Eingang zur antiken Stadt. Die Altstadt ist bequem mittels Rolltreppe/Minimetro zu erreichen (Kosten € 1,50 pro Person)

5. Tag: Ausflug Todi – Orvieto: Zuerst Fahrt in die Etruskerstadt Todi, die hoch über dem Tiber liegt. Sehenswert sind der gotische Dom mit den schönen Kapitellen und das Fresko „Das Jüngste Gericht“ auf der Innenseite der Fassade. Einer der schönsten Plätze Italiens, die Piazza del Popolo, wird auch als „Wunder der Urbanistik“ bezeichnet. Gegen Mittag erreichen Sie die einmalige Stadt Orvieto, die sich auf einem steilen Felsplateau inmitten von Weinbergen und Olivenhainen majestätisch erhebt. Schon von Weitem ist der Blick auf die Stadt auf dem Tuff-Felsen grandios. Sehenswert ist der Dom mit seiner prächtigen Fassade und den Fresken Signorellis vom „Ende der Welt“. Anschl. Rückfahrt ins Hotel.

6. Tag: Assisi – San Marino – Raum Adriaküste: Nach dem Frühstück Abfahrt von Assisi Richtung Adriaküste bis nach San Marino, die kleinste und älteste Republik der Welt. Überragt wird der Staat von den drei Gipfeln des Monte Titano. Von San Marino hat man einen herrlichen Rundblick (Aufenthalt),  anschließend Weiterfahrt an die Küste Raum Lido di Jesolo zur letzten Nächtigung.

7. Tag: Heimreise: Nach dem Frühstück Antritt der Heimreise ins Waldviertel.


Reisepass erforderlich !

Abfahrtenplan

05.45 UhrSchrems – Busbahnhof (Schloss)
05.00 UhrHoheneich Gasth. Gruber
06.00 UhrGmünd I – Bezirkshauptmannschaft
06.05 UhrGmünd II – Schubertplatz
06.10 UhrGmünd II – Garage Fa. Pölzl
06.20 UhrAlt Weitra – Haltestelle
06.25 UhrWeitra – Busbahnhof

Zustiegsmöglichkeiten: Wir bitten Sie, die gewünschte Einstiegstelle bei der Buchung bekannt zu geben. Um sich lange Sammelrouten zu ersparen bieten wir für Kunden, welche mit dem eigenen PKW anreisen, eine Parkmöglichkiet auf unserem Firmenareal in Gmünd Lainsitzweg 10.

Taxi-Abholung: Ab 4 Personen ist eine Taxi-Abholung von den Bezirken Zwettl, Horn und Waidhofen zum Hauptbus möglich. Kosten pro Person bei Mehrtagesfahrten € 35,-- pro Person für Hin- und Rückfahrt.